Zum Inhalt wechseln
eine Frau mit türkisem Trägertop sitz am Strand und meditiert, mit dem Rücken zur Kamera, im Hintergrund sieht man das Meer, die Wellen schlagen ans Ufer

26. Wissenschaftlicher Kongress der Österreichischen Schmerzgesellschaft (ÖSG) in Linz: Das Generalthema „Schmerzmedizin trifft Alternsmedizin“ wird mit der demografischer Entwicklung immer wichtiger.

Wien/Linz, 23. Mai 2018 – Derzeit leben in Österreich rund 700.000 Menschen im Alter über 75 Jahren. Im Jahr 2030 wird diese Bevölkerungsgruppe rund eine Million Menschen umfassen. „Das Thema der Schmerzmedizin bekommt damit immer mehr Bedeutung. Ein Großteil der Betagten erklärt, an...

Lesen Sie mehr ...

Am 16. März 2018 findet im Gesundheits- und Rehabilitationszentrum Moorheilbad Harbach bereits zum zweiten Mal ein Schmerzkongress statt. Die thematisch breit gefächerte Fortbildungsveranstaltung wird in Kooperation von Xundheitswelt-Akademie, der Österreichischen Schmerzgesellschaft und der Sektion Schmerz der ÖGARI organisiert.

Wien, 13. Februar 2018 –
„Von der Theorie zur Praxis – Fallen und Tricks in der Schmerzbehandlung“: Unter diesem Motto steht der diesjährige Schmerzkongress im Moorbad...

Lesen Sie mehr ...

Plötzliche Schmerzspitzen trotz Dauermedikation mit Opioiden bei Tumorpatienten – die sogenannten Durchbruchschmerzen – werden nicht immer ausreichend therapiert, obwohl spezielle Opioid-Medikamente genau für diesen Zweck zur Verfügung stehen. Die möglichen Gründe reichen von Hürden bei der Verschreibung bis zur Tatsache, dass einschlägige Behandlungsempfehlungen oder Leitlinien nicht immer in der Praxis ankommen, betonen Experten aus Anlass der 17. Österreichischen Schmerzwochen.

Wien, 12....

Lesen Sie mehr ...

Cannabinoid-Medikamente können begleitend zu anderen Therapien auch Schmerzpatienten helfen. Eine allgemeine Freigabe von Cannabis zu medizinischen Zwecken sei aber nicht sinnvoll, da Cannabis und Marihuana nicht besser gegen eine Reihe von Beschwerden wirken als die in klinischen Studien getesteten und bereits verschreibbaren Cannabinoid-Medikamente, sagen Experten anlässlich der ÖSG-Schmerzwochen.


Wien, Klagenfurt, 9. Februar 2018 – Immer mehr Erkenntnisse über die Wirkung von...

Lesen Sie mehr ...

 

Metamizol wird wegen des günstigen Wechselwirkungsprofils unter anderem häufig für die Schmerztherapie bei älteren Patienten, die bereits viele Medikamente einnehmen, eingesetzt. Aktuelle Publikationen zeigen den Nutzen und verbreiteten Einsatz der Substanz nach Operationen.

Wien, 8. Februar 2018 – Nicht-steroidale Antirheumatika (NSAR) spielen eine wichtige Rolle im Schmerzmanagement nach Operationen. Liegen für Patientinnen und Patienten nach einem Eingriff Kontraindikationen für NSAR vor,...

Lesen Sie mehr ...

Mit der Einführung von Qualitätsindikatoren zur Bewertung von Schmerztherapien lässt sich das Schmerzmanagement nach Operationen verbessern. Patientengesteuerte Therapiekonzepte sind ein wichtiger Teil von Behandlungsstrategien nach Operationen, berichtet die Österreichische Schmerzgesellschaft aus Anlass ihrer Schmerzwochen.

Wien, Salzburg, 7. Februar 2018 – Wie gut Schmerzen nach einer Operation behandelt werden, hat ein internationales Expertenteam untersucht. Das soeben veröffentlichte...

Lesen Sie mehr ...

Rund zehn Prozent der Gürtelrosepatienten haben ein erhöhtes Risiko, nach der Akutphase der Krankheit chronische Nervenschmerzen zu entwickeln. Ein neuer Therapie-Ansatz könnte Abhilfe schaffen: Das hochpotente Opioid Remifentanil wirkt auf den Schmerzmechanismus der Post-Zoster-Neuralgie, hat eine Studie aus Wien gezeigt.

Wien, 6. Februar 2018 – Die von Viren verursachte Erkrankung Gürtelrose (Herpes Zoster) kann nicht nur in der Akutphase schmerzhaft sein. Einer von zehn Patienten klagt auch...

Lesen Sie mehr ...

Krebspatienten haben oft mit starken Schmerzen zu kämpfen. Eine aktuelle Studie bestätigt, dass für diese Patientengruppe transdermale Systeme mit den Wirkstoffen Fentanyl und Buprenorphin eine geeignete Therapieoption darstellen kann. Insbesondere für Patienten mit Schluckbeschwerden, gastrointestinaler Passagestörung sowie konstantem Schmerzrhythmus sind diese transdermalen Opioide das Mittel der Wahl bevor invasivere Behandlungsmethoden zur Anwendung kommen, berichtet die Österreichische...

Lesen Sie mehr ...

Krebspatienten haben oft mit starken Schmerzen zu kämpfen. Eine aktuelle Studie bestätigt, dass für diese Patientengruppe transdermale Systeme mit den Wirkstoffen Fentanyl und Buprenorphin eine geeignete Therapieoption darstellen kann. Insbesondere für Patienten mit Schluckbeschwerden, gastrointestinaler Passagestörung sowie konstantem Schmerzrhythmus sind diese transdermalen Opioide das Mittel der Wahl bevor invasivere Behandlungsmethoden zur Anwendung kommen, berichtet die Österreichische...

Lesen Sie mehr ...

Ein Therapie-Ansatz allein ist bei „Kreuzschmerzen“ oft nicht ausreichend zur nachhaltigen Linderung der Beschwerden. Die besten Erfolge bringen multimodale Behandlungen, so die Empfehlung einer internationalen Expertengruppe, die anlässlich der 17. Österreichischen Schmerzwochen vorgestellt werden. Sie müssen auf die jeweiligen Schmerzmechanismen zielen und individuell auf die Patienten abgestimmt sein.

Wien, 2. Februar 2018 – „Kreuzschmerzen“, also Beschwerden im unteren Rücken, nehmen den...

Lesen Sie mehr ...