Zum Inhalt wechseln
eine Frau mit türkisem Trägertop sitz am Strand und meditiert, mit dem Rücken zur Kamera, im Hintergrund sieht man das Meer, die Wellen schlagen ans Ufer

Bei zu wenigen Betroffenen wird Migräne richtig diagnostiziert und adäquat behandelt. Das zeigt eine aktuelle europäische Studie. Die Verschreibung spezifischer Medikation zur Prävention und Akutbehandlung ist unzureichend, berichtet Prof. Christian Lampl, einer der Autor der Eurolight Studie anlässlich der Österreichischen Schmerzwochen.

Wien/Linz, 4. Februar 2019 – Migräne ist weit verbreitet und beeinträchtigt die Lebensqualität der Betroffenen erheblich. „Die Beschwerden führen zu vielerlei...

Lesen Sie mehr ...

Aktuelle Studien zeigen: Ein erheblicher Anteil der Bewohnerinnen und Bewohner von Altersheimen leiden unter Schmerzen, doch gerade bei Demenzkranken bleiben diese mitunter unerkannt. Die geringste Lebensqualität haben Altersheimbewohner mit chronischen Beschwerden. Gezielte Schulungen von Pflegekräften sind deshalb von hoher Relevanz.

Wien/Salzburg, 1. Februar 2019 – Fast 38 Prozent der Bewohner von Altersheimen in Deutschland leiden unter chronischen Beschwerden. Das hat der Ärztliche Dienst...

Lesen Sie mehr ...

Wann sind Cannabis-basierte Medikamente zur Behandlung chronischer Schmerzen sinnvoll? Zu dieser aktuell viel diskutierten Frage fassten zuletzt Expertinnen und Experten der Europäischen Schmerzföderation EFIC den aktuellen Stand des Wissens zusammen und leiteten Empfehlungen für die ärztliche Praxis ab. Gegen den Einsatz von Cannabisblüten oder Marihuana zu medizinischen Zwecken gibt es stichhaltige Bedenken, erklärt Univ.-Prof. DDr. Hans Georg Kress anlässlich der 18. Österreichischen...

Lesen Sie mehr ...

Bei chronischen Schmerzen müssen nicht immer Medikamente die alleinige Behandlung sein: Elektrotherapeutische Anwendungen sind sicher, haben schmerzlindernde Effekte und wirken gegen Muskelabbau. Eine breite Palette von Therapie-Optionen steht zur Verfügung – auch solche, die Patienten in den eigenen vier Wänden nutzen können, berichten Experten der Österreichischen Schmerzgesellschaft aus Anlass ihrer Schmerzwochen 2019.

Wien/Linz, 30. Jänner 2019 – Elektroimpulse helfen bei vielen Beschwerden...

Lesen Sie mehr ...

Babys, Demenzkranke, Traumatisierte: Die Schmerzbehandlung bei besonders vulnerablen Gruppen lässt oft zu wünschen übrig. Darauf macht die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) zum Auftakt ihrer diesjährigen Informationskampagne aufmerksam und fordert generell mehr Engagement für chronische Schmerzpatienten. In Oberösterreich sei dies bereits auf einem guten Weg, so Prof. Christian Lampl, die Behandlungsstrukturen für Betroffene werden ausgebaut. Die Planungsgespräche für ein Multimodales...

Lesen Sie mehr ...

Feintuning in der chronischen Schmerztherapie: Neurostimulatoren reagieren inzwischen automatisch auf unterschiedliche Körperhaltungen und merken sich, was Patienten gut tut. Innovative Neurostimulatoren können dem behandelnden Arzt auch objektive Behandlungsdaten liefern. Das ist entscheidend für die weitere Optimierung der Therapie.

Wien, Innsbruck, 29. Jänner 2019 – Rückenmarksstimulation, auch Neurostimulation genannt, wird durch eine Reihe von Innovationen immer patientenfreundlicher und...

Lesen Sie mehr ...

Ketamin kann zur Therapie starker postoperativer Schmerzen und zur Prävention chronischer postoperativer Schmerzen und neuropathischer Schmerzen dienen. Das berichten Experten anlässlich der 18. Schmerzwochen der ÖSG.

Wien, 28. Jänner 2019 – Das Schmerz- und Narkosemittel Ketamin wurde bereits 1962 eingeführt, aufgrund seiner psychotropen Wirkung kommt es aber in der Notfallmedizin und Anästhesie nicht mehr häufig zum Einsatz. Doch die Substanz könnte eine Renaissance in der Schmerzmedizin...

Lesen Sie mehr ...

Starke Schmerzen von Kindern werden oft nur ungenügend behandelt – was negative Langzeitfolgen haben kann. Kindgerechte Analgetika sind nach wie vor Mangelware. Studien zufolge erweist sich Metamizol als wirksam und sicher für die Behandlung von Operationsschmerzen bei Kindern, berichtet OÄ Dr. Waltraud Stromer anlässlich der 18. Österreichischen Schmerzwochen.

Wien/Horn, 25. Jänner 2019 – Starke Schmerzen von Kindern werden oft nicht ausreichend behandelt. „Das kann weitreichend Folgen haben“,...

Lesen Sie mehr ...

Das ganzheitliche Konzept der multimodalen Schmerztherapie ist international als langfristig wirksam anerkannt. In Österreich gibt es allerdings nur eine Einrichtung, die diese Therapie für die Behandlung schwerer chronischer Schmerzen durchführen kann. Eine Tagung mit Expertinnen und Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz soll dazu beitragen, die multimodale Schmerztherapie weiter voranzutreiben und zu etablieren.

Wien/Klagenfurt/Graz, 24. Jänner 2019 – Bei mehr als 20 Prozent...

Lesen Sie mehr ...

Neuropathische Schmerzen sind oft schwer in den Griff zu bekommen. Der Wirkstoff Capsaicin bringt vielfach eine deutliche Erleichterung für die Betroffenen und belastet kaum mit Nebenwirkungen. Das belegen internationale Studien, berichten Experten anlässlich der 18. Österreichischen Schmerzwochen der ÖSG.

Wien/Klagenfurt, 23. Jänner 2019 – Capsaicin, der feurige Inhaltsstoff der Chili, heizt nicht nur dem Gaumen ein, sondern auch dem Schmerz. Immer mehr Studien attestierten dem Alkaloid eine...

Lesen Sie mehr ...