Zum Inhalt wechseln
eine Frau mit türkisem Trägertop sitz am Strand und meditiert, mit dem Rücken zur Kamera, im Hintergrund sieht man das Meer, die Wellen schlagen ans Ufer

Von kranken Säuglingen bis zu Demenzkranken: Bei vielen Patientengruppen werden Schmerzen oft übersehen und bleiben unzureichend behandelt. Anlässlich der 18. Österreichischen Schmerzwochen macht sich die Österreichische Schmerzgesellschaft stark für Betroffene, die nicht ausreichend für sich selbst sprechen können. „Jede und jeder hat das Recht auf bestmögliche schmerzmedizinische Versorgung. Das gilt ganz besonders für die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft“, sagt ÖSG-Präsidentin OÄ...

Lesen Sie mehr ...

Sprachbarrieren, kulturelle Unterschiede, eine belastende sozioökonomische Gesamtsituation: Migrantinnen und Migranten, die unter schwierigen Bedingungen ein Leben in der Fremde beginnen, sind besonders anfällig für Schmerzen und erhalten oft nur unzureichende Schmerztherapie. Was helfen würde, wären mehr interkulturelle Kompetenz, multimodale Behandlungsangebote und bessere gesellschaftliche Teilhabe, so ÖSG-Pastpräsident OA Dr. Wolfgang Jaksch.

Wien, 22. Jänner 2019 – Wer unter oft...

Lesen Sie mehr ...

Säuglinge, Demenzkranke, Traumatisierte: Die Schmerzbehandlung bei besonders vulnerablen Gruppen lässt oft zu wünschen übrig. Darauf macht die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) zum Auftakt ihrer diesjährigen Informationskampagne aufmerksam und fordert generell mehr Engagement für chronische Schmerzpatienten.

Wien/Innsbruck, 22. Jänner 2019 – „Schmerzpatienten haben ein Recht auf die bestmögliche Behandlung. Das gilt auch für Menschen, die ihre Beschwerden nicht ausreichend artikulieren...

Lesen Sie mehr ...

Babys, Demenzkranke, Traumatisierte: Die Schmerzbehandlung bei besonders vulnerablen Gruppen lässt oft zu wünschen übrig. Darauf macht die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) zum Auftakt ihrer diesjährigen Informationskampagne aufmerksam und fordert generell mehr Engagement für chronische Schmerzpatienten.

Wien/Horn, 22. Jänner 2019 – „Schmerzpatienten haben ein Recht auf die bestmögliche Behandlung. Das gilt auch für Menschen, die ihre Beschwerden nicht ausreichen artikulieren können“,...

Lesen Sie mehr ...

In Kärnten leiden rund 10.000 Menschen an Demenz. Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 50 Prozent der älteren Menschen unter Schmerz und Demenz gleichzeitig leiden. Die Schmerzversorgung dieser Patientengruppe lässt aber oft zu wünschen übrig. Die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) fordert zum Auftakt ihrer diesjährigen Informationskampagne mehr Schmerzerhebungen und eine bessere Schmerzbehandlung bei Betroffenen – und generell mehr Engagement für Menschen, deren Leiden leicht...

Lesen Sie mehr ...

Säuglinge, Demenzkranke, Traumatisierte: Die Schmerzbehandlung bei besonders vulnerablen Gruppen lässt oft zu wünschen übrig. Darauf macht die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) zum Auftakt ihrer diesjährigen Informationskampagne aufmerksam und fordert generell mehr Engagement für chronische Schmerzpatienten.


Wien, 22. Jänner 2019 – „Schmerzpatienten haben ein Recht auf die bestmögliche Behandlung. Das gilt auch für Menschen, die ihre Beschwerden nicht ausreichend artikulieren können“,...

Lesen Sie mehr ...

Säuglinge, Demenzkranke, Traumatisierte: Die Schmerzbehandlung bei besonders vulnerablen Gruppen lässt oft zu wünschen übrig. Darauf macht die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) zum Auftakt ihrer diesjährigen Informationskampagne aufmerksam und fordert generell mehr Engagement für chronische Schmerzpatienten.


Wien/Eisenstadt, 22. Jänner 2019 – „Schmerzpatienten haben ein Recht auf die bestmögliche Behandlung. Das gilt auch für Menschen, die ihre Beschwerden nicht ausreichend artikulieren...

Lesen Sie mehr ...

Kinder, Demenzkranke, Traumatisierte: Die Schmerzbehandlung bei besonders vulnerablen Gruppen lässt oft zu wünschen übrig. Darauf macht die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) zum Auftakt ihrer diesjährigen Informationskampagne aufmerksam und sieht Verbesserungsmöglichkeiten bei der Versorgung chronischer Schmerzpatientinnen und -patienten.


Wien/Salzburg/Vöcklabruck, 22. Jänner 2019 – „Schmerzpatientinnen und -patienten haben ein Recht auf die bestmögliche Behandlung. Das gilt auch für...

Lesen Sie mehr ...

Babys, Demenzkranke, Traumatisierte: Die Schmerzbehandlung bei besonders vulnerablen Gruppen lässt oft zu wünschen übrig. Darauf macht die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) zum Auftakt ihrer diesjährigen Informationskampagne aufmerksam und fordert generell mehr Engagement für chronische Schmerzpatienten.

Wien/Horn, 22. Jänner 2019 – „Schmerzpatienten haben ein Recht auf die bestmögliche Behandlung. Das gilt auch für Menschen, die ihre Beschwerden nicht ausreichen artikulieren können“,...

Lesen Sie mehr ...

Am Dienstag, dem 22. Jänner 2019, starten bereits zum 18. Mal die Österreichischen Schmerzwochen der Österreichischen Schmerzgesellschaft, in deren Rahmen wir wieder, wie gewohnt, rund zwei Wochen hindurch laufend Presseinformationen zu einer breiten Palette schmerzrelevanter Themen veröffentlichen werden. Wir freuen uns, wenn Sie dies in Ihrer Planung berücksichtigen. Wie Sie der unten einkopierten Ankündigung entnehmen können, wird am 22. Jänner die Auftakt-Pressekonferenz zu dieser...

Lesen Sie mehr ...