Zum Inhalt wechseln
eine Frau mit türkisem Trägertop sitz am Strand und meditiert, mit dem Rücken zur Kamera, im Hintergrund sieht man das Meer, die Wellen schlagen ans Ufer

Die Österreichische Schmerzgesellschaft will die schmerzmedizinische Versorgung von mehr als 1,5 Millionen chronischen Schmerzpatienten verbessern – durch mehr Ressourcen und einer optimalen Förderung der Aus- und Fortbildung der Behandler. Angesichts der immer älter werdenden Bevölkerung fordern die Spezialisten zudem Verbesserungen auf allen Ebenen der Behandlungskette.

Linz, Wien, 23. Jänner 2018 – „Schmerzpatienten haben ein Recht auf die bestmögliche Versorgung und müssen sicher sein...

Lesen Sie mehr ...

Die Österreichische Schmerzgesellschaft will die schmerzmedizinische Versorgung von mehr als 1,5 Millionen chronischen Schmerzpatienten verbessern – durch mehr Ressourcen und einer optimalen Förderung der Aus- und Fortbildung der Behandler. Angesichts der immer älter werdenden Bevölkerung fordern die Spezialisten zudem Verbesserungen auf allen Ebenen der Behandlungskette.

Salzburg, Wien, 23. Jänner 2018 – „Schmerzpatienten haben ein Recht auf die bestmögliche Versorgung und müssen sicher sein...

Lesen Sie mehr ...

Die Österreichische Schmerzgesellschaft will die schmerzmedizinische Versorgung von mehr als 1,5 Millionen chronischen Schmerzpatienten verbessern – durch mehr Ressourcen und einer optimalen Förderung der Aus- und Fortbildung der Behandler. Angesichts der immer älter werdenden Bevölkerung fordern die Spezialisten zudem Verbesserungen auf allen Ebenen der Behandlungskette.

Lesen Sie mehr ...

Die Österreichische Schmerzgesellschaft will die schmerzmedizinische Versorgung von mehr als 1,5 Millionen chronischen Schmerzpatienten verbessern – durch mehr Ressourcen und einer optimalen Förderung der Aus- und Fortbildung der Behandler. Angesichts der immer älter werdenden Bevölkerung fordern die Spezialisten zudem Verbesserungen auf allen Ebenen der Behandlungskette.

Innsbruck, Wien, 23. Jänner 2018 – „Schmerzpatienten haben ein Recht auf die bestmögliche Versorgung und müssen sicher...

Lesen Sie mehr ...

Die Österreichische Schmerzgesellschaft will die schmerzmedizinische Versorgung von mehr als 1,5 Millionen chronischen Schmerzpatienten verbessern – durch mehr Ressourcen und einer optimalen Förderung der Aus- und Fortbildung der Behandler. Angesichts der immer älter werdenden Bevölkerung fordern die Spezialisten zudem Verbesserungen auf allen Ebenen der Behandlungskette.

Feldkirch, Wien, 23. Jänner 2018 – „Schmerzpatienten haben ein Recht auf die bestmögliche Versorgung und müssen sicher...

Lesen Sie mehr ...

Im Jänner 2018 startet wieder die zentrale Informationskampagne der Österreichischen Schmerzgesellschaft, die 17. Österreichischen Schmerzwochen. In diesem Rahmen werden von B&K wieder, wie gewohnt, über rund zwei Wochen hindurch laufend Presseaussendungen zu schmerzrelevanten Themen verbreitet werden.

Lesen Sie mehr ...

Jährlich leiden 120.000 Patientinnen und Patienten nach chirurgischen Eingriffen an chronischen postoperativen Schmerzen. Ein soeben in der Fachzeitschrift „Der Schmerz“ publiziertes Konzept der Österreichischen Schmerzgesellschaft (ÖSG) zeigt, wie sich die meisten Fälle durch gezieltes Schmerzmanagement vermeiden oder lindern ließen.

Wien/Zell am See, 12. Mai 2017 – In österreichischen Krankenhäusern werden laut Spitalsentlassungsstatistik jährlich mehr als 1,2 Millionen Operationen...

Lesen Sie mehr ...

Patienten, die opioidabhängig oder in einer Substitutionstherapie sind, leiden nicht nur öfter und heftiger unter Schmerzen, sondern brauchen auch andere und höher dosierte Schmerzmittel. Ein Schwerpunkt auf der Jahrestagung der Österreichischen Schmerzgesellschaft soll helfen, Defizite in der Versorgung dieser Patientengruppe abzubauen.

Wien/Zell am See, 12. Mai 2017 – Ganz allgemein gilt, dass in Österreich erhebliche Defizite bei der schmerztherapeutischen Versorgung bestehen. Bei der vom 11....

Lesen Sie mehr ...

In der Behandlung von chronischen Schmerzen haben nichtmedikamentöse Verfahren wie die Musiktherapie eine häufig unterschätzte Bedeutung. Wie Studien zeigen, setzt Musik einen heilsamen Hormon-Cocktail im Körper frei, der  Schmerzen lindern und das Wohlbefinden steigern kann. Die Österreichische Schmerzgesellschaft widmet dieser adjuvanten Therapieoption auf ihrer Jahrestagung in Zell am See einen eigenen Schwerpunkt.

Wien/Zell am See, 11. Mai 2017 – Wenn begeisterte Fans ihre Musik als „Droge“...

Lesen Sie mehr ...